Startseite
  Über...
  Archiv
  BIlder
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   
    mann-mit-12x3

    - mehr Freunde


http://myblog.de/sklavinmeinesherrn

Gratis bloggen bei
myblog.de





Über

Dieser blog wurde von meinem Herrn angelegt. Er soll mir die Möglichkeit geben, Gedanken und Gefühle zu schreiben, aber auch erlebtes in unserer Dom/Sub Beziehung zu schildern.Ausserem auch, wie unsere Beziehung im täglichen Leben abläuft.

Alter: 50
 

Mehr über mich...

Als ich noch jung war...:
Ich mötchte nie mehr jung sein.

Wenn ich mal groß bin...:
Bin ja schon gross.Wenn ich mal alt bin,will ich nichts bereuhen und alles getan haben,wovon ich je geträumt habe.

In der Woche...:
versuche ich,soviel es geht,für meinen Herrn da zu sein und ihn glücklich zu machen.

Ich wünsche mir...:
einmal eine Sternschnuppe zu sehen.

Ich glaube...:
an das Schicksal.

Ich liebe...:
Ihn.

Man erkennt mich an...:
meinem türkisem Auto : )

Ich grüße...:
eigentlich jeden.

Ich wünsche mir....:
ein geiles,liebevolles und sicheres Leben mit ihm.Ohne Altlasten und neue Krisen.



Werbung



Blog

Tränen....

ich habe gestern mittag den ganzen Tag nur geweint.Und die Krönung kam dann noch abends.Ich habe im Moment schwere Zeiten,ich war in der letzten woche im krankenhaus,Nierenriss und Entzündung,seit gestern weiss ich,mein Ex hat wieder Krebs,gestern morgen ist mir jemand in mein auto gefahren,obwohl er verkauft war,der Austausch meines Führerscheins klappt nicht,d,h, ich muss den Motorradschein neu machen (ich wollte ihn doch so schnell wie möglich,meinen  Herrn glücklich machen!!!),ich bin immer noch nicht über den Tod meiner Hunde hinweg......das einzige,das Beständigste,das Sicherste was wirklich war,war die Beziehung mit meinem Herrn,die noch nie bessser war,als derzeit.Es klappt alles so gut zwischen uns,ich habe immer gesagt,enger,inniger geht nicht....geht doch.Es ist unglublich,wie nah,was für eine Einheit wir sind.Er kümmert sich.ist Bemüht, hält mich,gibt mir Sicherheit,alles gibt,was ich brauche.Einfach pure Liebe herrscht.Und dann gerät genau das einzige,was mich hält,gestern abend auch noch ins wanken.Jaja,ich reagiere wieder über,es ist doch alles garnicht so,blablabla.....

Wir waren gestern abend mit einem aussergewöhnlichem Paar verabredet,er Sub,sie Dom,das erste mal in dieser Konstellation,hoch interessant und auch noch,das erste Mal ein wirklich realer Kontakt in der BDSM Szene hier in Spanien.Wir waren beide hoch erfreut und das Gespräcj liess sich auch äusserst viel versprechend an.Sie war am Anfang sehr an mir interessiert,mein Herr stárkte mir den Rücken,das Gefühl,das die Chemie stimmmte war da.Auch die Vorstellung das mein Herr ihren Sub dominieren würde,machte mich an.Meinn Herr ist nicht bi,aber ich könnte mir vostellen,im Eifer des Gefechts und bei der Dominierung eines Mannes,könnte schon das ein oder andere passieren.Sehr anregend alles,auch die Vorstellung für mich,mich in orden meines Herrn von ihr dominieren zu lassen.Auch die Kontakte,von dene sie erzählten.....bis die Stimmung umschlug.Die Dame immer selbsrgefälliger und eingebildeter wurde,so sehr,dass es nervte und anfing,meinen Herrn gezielt anzumachen.Und er darauf einging,aber ohne Punkt und Komma.Nachher erklärte er mir,sie hätte ihn null angemacht,er hätte sich nur drauf eingelassen,weil es ihn gereizt hätte,zu wissen,ob er sie dominieren könnte.Im Nachhinein,einleuchtend.In dem Moment,2 Menschen,die grossen Gefallen aneinander finden,voll flirten,sich anmachen und ihr Sub und ich waren vergeseen.Und dann macht mein Herr auch noch eine Bemerkung,die mich echt vom Stuhl gehauen hat.Mit einem Satz hat er das,was wir haben,was ich als einzigartig empfunden habe,zur Nebensache,Selbstverständlichkeit drgradiert.Er sagte,dass der Kreis ,den er immer gesucht habe,sich mit mir das erste Mal geschlossen hätte und er sehr glücklich darüber sei.Super....und sofort danach der Nachtrag,dass es aber warscheinlich schon viel früher in seinen Beziehungen möglich gewesen sei,dies zu finde,das Glück zu erreichen,es hätte nur an ihm gelegen,er hätte nicht geredet,seine Bedürfnisse nicht geäussert!Wie bitte.....das heisst also,hätte er sich geöffnet,wie bei mir,was mich viel gekostet hat,wäre er mit Angela,Kristen,imma und was weiss ich noch alles wem,genau so glücklich geworden,hätte das gefunden,was wir haben und ich als einzig angesehen hab?Leck mich doch!

Und die Kuh gestern,mein Herr warf mir Eifersucht vor,das mag zum Teil sein,es ist nicht schön,seine Liebe in der Meinung,er steht auf die andere Frau,weil sie sein Typ ist,mit ihr firten zu sehen und ins Abseits zu geraten.Aber mehr war es die Enttäuschung seiner Bemerkung,gepaart mit dem Unverständnis,wie er auf das Getue von ihr rein fallen kann.Was sich nachher aufklärte.....aber wie gesagt,erst nachher.Trotzdem würde es mich tierisch reizen und ich denke auch,es wird passieren,mit den beiden zu spielen,zu sehen,wie mein Herr einen Mann dominiert und auf meine Reaktion,wenn mich versucht eine Frau zu dominieren.Mit oder ohne Befehl meines Herrn.Auch zu wissen,wie es ist einer Frau zu dienen.Oder überhaupt 2 Doms.wir werden es hoffentlich erfahren.

Mir ist alles zuviel,ich würde gerne wütend werden,aber bin nur traurig.Und muss jeute noch auf die Finca zu meinem Ex,der mich gestern auf das übelste beschimpft und beleidigt hat,dass ich ihn und meine Bonnie im Stich gelassen hätte,ein Fick mir wichtiger wäre als 16 Jahre Beziehung,ich eine dreckoge Hure sei usw.

Super Zeit....so täuscht man sich,wenn man denkt,es läuft alles rund.Aber keine Wut...nur unendliche Trauer. 

21.9.17 09:00


Untergang

Es ist alles so verfahren.Und ich mag nicht mehr.Irgendwann ist mal Schluss.Ich kann nicht mehr.Ich dachte,endlich,alles wä  gut.Icch wär angekommen.Mein herr und ich seien da,endlich am Ziel.Auch füt ihn.Ich denke immer nur an ihn . Vielleiicht ist das ein Fehler.
5.9.17 16:15


Unruhige Nächte

Ich War gestern sehr traurig. Am Boden. Mein Herr kam spät ins Bett,wirkte sehr bedrückt.Auf Nachfrage sagte er nur,er will,dass es mir gut geht.Das hat er eigentlich immer gesagt.Heute,nein, auch in den letzten 1/2,2 Jahren,tut er auch alles dafür.Ich weiß das.Genausowenig wie ich,würde er,dass was ist,dass was wir haben,endlich haben, aufs Spiel setzen. Er hatte auch eine sehr unruhige Nacht.Und das tut mir schon wieder entsetzlich leid.IHM soll es mit mir IMMER gut gehen,ich will auf keinen Fall, dass er sich nochmal quälen soll.Nie mehr,wenn es in meiner Macht steht.Ich bereue schon,dass ich gestern so offen geschrieben habe.Obwohl ich ja weiß, er will genau wissen, was in mir vorgeht.Mittlerweile können wir zwar reden,aber bei einigen Dingen tue ich mich noch schwer.Ich will niemanden die Schuld geben,angreifen oder gar verletzen. Und schon garniert ihm.Ich will ihn beschützen, stärken,halten, aufbauen .Aber Gedanken kommen - gehen aber auch wieder. Ich denke eh zuviel,anstatt einfach anzunehmen und zu genießen. Mir geht es heute besser,ich werde ruhiger.Er hat vorgeschlagen, am Wochenende mit unserem Womo weg,in unser Paradies zu fahren.Ein kleiner Camping,200 km von hier. Da sind wir öfters und das sind immer mit die schönsten Stunden. Vor 4 Wochen waren wir das letzte Mal da,in meinen Augen war es das letzte Mal Glück pur.Dann kam Deutschland, von mir geplant,welch Fehler. Die pure Anspannung für mich. Das merkt man dAnn sofort in meiner Organisation, dann funktionieren ich nicht.Dann der Motoreadurlaub,eigentlichgenau sei Ding.Aber es ging soviel schief.Und da ich geplant hatte,gab ich mir für alles die Schuld.Es war traumhaft schön,nicht falsch verstehen. Aber halt nicht perfekt.Ich plane nicht mehr,alles liegt auf Eis.Jetzt sein Vorschlag. Die Voraussetzungen sind nicht perfekt, zu voll, August.Aber es ist warscheinlich die richtige Idee.Wegnur weg,abschalten ,ins Paradies. .nur wir beide
22.8.17 13:19


Und doch....

will ich glauben,hoffen,weiter gehen.Nur weil ich leide,sollen es nicht andere.Die Gedanken,die Quaal wird vergehen.Und es wird alles wieder gut.Wie es war.

Ich werde dran glauben.und darauf bauen. 

Auch wenn es heute noch schwer fällt...... 

Und Abschied gehört halt dazu...so oder so. 

21.8.17 19:29


Qual

Ich bin wahrscheinlich verrückt.Oder mir gefällt die Selbstzerstörung.Ich hatte so lange Ruhe,Frieden..Und jetzt trifft es mich wieder mit so voller Wucht,dass ich einfach alles in Frage stelle.Ausgelöst und es ist so grausam,ich leide....letzten Mittwoch ,wir waren in Urlaub,ist mein Lieblingshund gestorben.Ohne mich.Es war klar,dass es zu Ende ging und trotzdem habe ich den Urlaub nicht abgebrochen,um bei ihm zu sein.Mir war es wichtiger,dass mein Herr seinen Urlaub hat.Das war meine Entscheidung und auch richtig so.Er hátte es sofort getan,den Urlaub abgebrochen,hat es mir auch angeboten,aber nein,wie immer setze ich ihn vor alllem anderen.Mein Hund ist in den Armen meines Ex gestorben....ohne mich.Das ist garnicht das schlimmste.Ich zerfleische mich jetzt mit Selbstvorwürfen,dass ich in den letzten Monaten nicht öfter bei ihr war.Ich kriege die Bilder nicht aus dem Kopf,wenn ich auf die Finca kam,wie sie sich mit ihren glähmten Beinchen hochquälte,vor Freude geschrien hat und sie sich zu mir schleppte.Und ich hatte nie mehr Zeit als 1/2 Stunde.Ich fühle mich innerlich wund,nur Schmerz,als würde ich verbluten.Und es hört nicht auf.Und alte ,ganz schlechte Gedanken kommen  hoch.Ob sich diese Opfer alle gelohnt haben,diese Qual der ersten 2 Jahre,immer und immer wieder.Das Gefühl,trotz aller Beteuerungen,immer und immer wieder,belogen und verraten geworden zu sein.Sogar austauschbar,mal eben so,wie ich vor kurzem auch noch erfahren habe.DAS soll ales vorbei sein?

Gut,ich bin warscheinlich ungerecht,mein Herr tut was er kann,steht mir bei und ich glaube ihm  sogar,dass das alles vorbei ist.Endlich.Wir zusammen gehören,alles fúr uns sind,ein Team,ohne Lügen und Verrat.Aber es ist so viel passiert.Soviel Schmerz und Entäuschung,Qual,Verlust.Im Urlaub hat er mir gesagt,mit 25 hätte er mich sofort geschnappt.Dann hätten wir heute erwachsene Kínder,er wáre nicht 2x geschieden und er hätte nicht diese ganze Qual durchlitten.Glaube ich ihm,sofort,ohne eine Sekunde.Obwohl.....hátte seine 2.Frau ihn nicht in den Knast gebracht,wäre er vielleicht immer noch verheiratet und würde versuchen ,auf happy family zu machen-AUSTAUSCHBAR.Ein Wort,was mir nach der letzten Geschichte auch nicht mehr aus dem Kopf geht.Ich weiss,ich bin ungerecht,gemein,verletzend...will ich garnicht.Ich leide nur so,mache mich selber fertig,kann nichts mehr gut machen.Mein Herr und ich,wir wussten von Anfang an,dass wir zusammen gehóren.ich habe gestern alte Whatsapp gelesen.und trotzdem...immer und immer wieder,haben wir uns so verletzt,ich bin gegangen,gut,er hat mich immer und immer wieder zurück geholt.Aber wenn ich weg war,war halt eine andere da.Okok,lange her,heute ist es anders.ich gehe nicht mehr.Und er....ich glaube und vertraue ihm,dass es nur noch uns,mich gibt.Ich glaube,er würde das,was wir uns jetzt endlich erkámpft haben,nicht für einen fick riskieren.Mich nie mehr verraten,hintergehen,austauschen.

Ich schreibe wirr,ich bin tief  verletzt,habe eine Wunde,die nicht aufhört zu bluten.ich möchte nur weinen und kann nicht.Die Zeit zurúck drehen und doch nicht. Ich brauche im Moment alle Kraft,die ich aufbringen kann und die ich kriegen kann,brauche Halt,Boden,Sicherheit.ZUKUNFT.SICHERE ZUKUNFT,ohne weitere Leichen und Überraschungen.

Mein Herr braucht mich,er zeigt es Tag für Tag mehr,endlich,und das ist gut.Ich bin für ihn da,immer,tue alles,was ich kann und werde es auch immer.Es gibt keine Persilschein,hat er vor langer Zeit gesagt.Oh doch,mein Schatz,den gibt es.Es soll nur alles so bleiben ,wie es ist,sich nichts ändern,dann kann uns keiner was. Gesucht und gefunden,sagt man.Ich habe nicht gesucht,hätte nicht gedacht,dass es so etwas gibt.Und dass wir trotzt aller Katastrophen da sind,wo wir heute stehen.Zusammen,enger,als je zuvor.

Es tut weh...und hört nicht auf.Wird nicht besser.Ich muss funtionieren.Es geht weiter.

Ich habe Angst,ganz furchtbare Angst.Weiterer Verlust,der Verlust,von dem,was jetzt ist.....nackte Angst. 

Morgen,vielleicht ist es morgen besser. 

21.8.17 18:36


Tja....

mein Kommentar von gestern hat natürlich recht.Aber die Hoffnung stirbt ja bekanntlich zuletzt.Wie geht es mir zu Zeit?Ehrich gesagt,bin ich im Wechselbad der Gefühle.und mal wieder selber schuld.Zum Teil auf jeden Fall.Vielleicht war es ja wirklich ein Wunschdenken oder auch die Illusion,nachdem es Monate perfekt lief,dass es einfach immer so weiter geht.Aber so ist der Mensch nicht.Oder das Leben.Oder einfach ich nicht.Ich merke das meist als erstes an meinen Träumen,dass mich furchtbare Alpträume quälen.Das geht seit drei Nächten so und sie sind so real,dass sie mich den ganzen Tag über begleiten.Dazu kommt,mein Herr ist furchtbar angespannt im Job,nichts klappt,wie er gerne hätte.Was natürlich auch auf die Stimmung schlägt,in beiderlei hinsicht,auch sexuell.Was mir sofort wieder zu denken gibt,dass ICH nicht genug tue,um ihn sexuell abzulenken.Wir mussten unseren grossen Sommerurlaub absagen,was für meinen Herrn eine riesige Enttäuschung war,aber für mich genauso.Und dann steht nach noch eine Sache zwischen uns,über die ich im Moment noch nicht reden kann,die mich aber belastet.ich will ihn auch nicht ansprechen,ich versuche mal wieder,es mit mir selbst klar zu machen,den Schrott selber aus dem Weg zu räumen ,um wieder einenklare Bahn zu haben.Ich vertraue ihm,wir sind in unserer Beziehung auf einem Level,wie es noch nie war,wo Offenheit,Vertrauen und Ehrlichkeit absolute Prioritaet haben.Und so ist es auch.Wenn auch noch nicht ganz.Gut geht es mir nicht.Aber warscheinlich mache ich wieder die Pferde scheu.Ohne Grund.
28.6.17 08:22


Hoffnung

Ich habe am Anfang jeden Tag geschrieben, teilweise mehrmals.Immer mit dem Gefühl, dass mein Herr,der den blog für mich eingerichtet hat,liest und versteht.Vieles unausgesprochene zwischen uns dadurch geklärt wird.Das war auch immer so.Warum ich aufgehört habe?-keine Ahnung. .. aber,jeden Tag ist treu 1 Besucher auf meinem blog. Wie ich vermute,immer in der Hoffnung, dass ich wieder schreibe.Ich enttäuschend ungern,kann ich sehr schlecht.Und da ich vermute,wer Tag für Tag dieser treue Besucher ist,und,weil es wirklich Spaß machte und einen Sinn ergab,werde ich wieder schreiben.
27.6.17 20:02


Nachtrag

Was mir auch noch auffällt und gerade mir extrem fehlt,ist der verbale Halt.Ich weiss ja,es ist nicht so seins.Ist ja auch alles in Ordnung.aber es ging eine Zeitlang echt gut.und gibt mir doch soviel Halt.Diese Worte brennen sich in mein Gehirn.Worte wie:Gut,dass du mir gehörst.Oder:du bist mein tesoro.Oder wenn er zu mir ins Bett kommt,sagt:Gut,meine Bettwäsche,mein Kissen,meine Frau....alles da.Ich muss nicht 100x am Tage,ich liebe dich hören.Aber er weiss garnicht,wieviel Kraft ich aus einem einfachem: ich hab dich lieb., ab und zu nehme.Oder wen er mich im Bett an sich zieht,hinter sich greift,mich ganz fest hált.Aber alles peanuts.Ist schon gut so,wie es derzeit ist.
30.5.17 09:22


Vergänglichkeit

Ich hatte bei meinem letzten post garnichtmal so unrecht.Es ist zwar nicht zur ganz grossen Katastrophe gekommen,aber trotzdem wäre e fast schief gegangen.Als ich in Deutschland war,ist eigentlich alles gut gewesen,auch als ich zurück kam,war alles in Ordnung.aber nicht annähernd wie in den Monaten zuvor.Um der Sache vor zu greifen,es hat sich auch bis heute niocht geändert.Ich habe das Gefühl,als hätten mein Herr und ich uns etwas voneinander entfernt.Das mag normal sein,aber nicht bei mir.Ich bin sowas nicht gewöhnt.Gut....ich muss und will fair sein,keinem die Schuld geben.Mein Herr geht am Stock,reibt sich im Gescháft völlig auf,anstatt besser wird es enger.Er hat den Kopf so voll,ist nur noch müde....ich kann nix tun.Irgendwo ist es einleuchtend ,dass unsere extreme Nähe auf der Strecke bleiben muss.Ich kann mich damit aber nicht abfinden.Und will es auch nicht.Dazu kam ein Zwischenfall,der uns meiner Meinung ach auf entfernt hat.Obwohl.....besser als mein Herr sic diesmal verhalten hat,konnte es nicht gehen.Er war ein par Tage in Deutschland und ich weiss nicht ,warum,aber ich bin gestolpert.EIGENTLICH gab es keinen konkreten Anlass.Peanuts.Aber mein Herr kam aus Deutschland und ich hatte an dem Tag getrunken.Nix in der Bude getan.Meine typische Verweigerung.War seit 2 Tagen,entdchuldigt,nicht mehr arbeiten.(Bin es bis heute nicht.)Irgendwo muss Druck gewesen sein,Disharmonie.Mein Herrr war enttäuscht,furchtbar verletzt,wütend.Verstándlich.Er hat mich gefickt,voller Wut und mich leider dabei verletzt.So schlimm,dass ich das 1.Mal das safeword benutzten musste.Er wurde noch wütender,hat mich einfach liegen lassen,ist weg.Um zu wichsen,abzuspritzen.Ich will da auch garnicht weiter drauf eingehen,Vergangenheit ist Vergangenheit,sagt mein Herr immer.Wir sind dann an dem We noch weg gefahren,auf einen Camping,wo wir eigentlich immer überglücklich,frei sind.Diesmal habe ich schon gemerkt,es war anders.ich stand innerlich voll unter Druck.Obwohl mein Herr wirklich alles tut.Und getan hat.Irgendwas war falsch.Es mag daran liegen,dass ich wirklich verletzt war,gestauchter Halswirbel mit eingeklemmten Nerven,ich zahl jetzt noch die Quittung,aber das stellte sich erst nach unserer Rückkehr heraus.Am abend unserer Rückkehr war der Boden weg,auf einmal,ich bin voll gestürtzt.Es ist nicht zum ganz grossen Drama gekommen,mein Herr hat diesmal genau das Richtige getan,mich gehalten,also bin ich nicht geflohen.Trotzdem.....es war vor Deutschland schon anders und das hat es nicht gerade verbessert.Wir hángen sonst,O-Ton,wie Kletten aneinander.Man kann die Nähe berühren.Gut,ich will versuchen alles zu berücksichtigen.Mein Herr konnte mich natürlich auch nicht mehr anfassen,es war wirklich heftig.Er nimmt da auch Rücksicht,keine Frage.ich bin es,die sich Vorwürfe macht.Ihn nicht zu befriedigen.Ihm nicht das zu geben,was er braucht.Aber,ausser am Samstag,ich hab versucht ihn zu lutschen,es ging auch,läuft nichts.Es liegt aber auch an ihm,gestern abend ,z.bspl.im Bett,er spielte mit meiner brustwarze,wir wurden beide geil,aber er schlief darüber ein.Kein Vorwurf,um Gottes Willen,ich werde einen Teufel tun,ihn an zu machen ,wenn ich merke,er ist am Ende.Und soooo dringend habe ich es auch nicht,da sind derzeit andere Sachen viel wichtiger.Klar,wir waren und sind (hoffentlich)immer EXTREM geil aufeinander gewesen.beide.Bei uns ist eh alles extrem.die Zártlichkeit,Liebe,Nähe,das lachen,spielen,die Geilheit.Und das kommt im Moment alles zu kurz.Vielleicht liegt es ja wirklich daran,dass wir keine Zeit mehr für uns haben.das wird sich geben.Nur unterschwellig schürt es natürlich bei mir eine alte Angst.Wenn du es ihm nicht gibst,holt er sich es irgendwann irgendwo anders.Ich weiss auch,es ist alles Blödsinn was ich schreibe.A-würde er das nie mehr tun und b-ich weiss es ja auch,es ist wirklich nur die Zeit,die Entspannung die fehlt.Es sind ja auch nur Gedanken,die da sind.Im Grunde genommen ist alles in Ordnung.Am We fahren wir wieder Womo,das We danach mit der Motorrad auf Wellness,planen gemeinam und gut unseren grossen Sommerurlaub.ich weiss auch ganz genau,was mein Herr jetzt denkt.dass ich mir mal wieder viel zu viel Gedanken mache.Aber es ist halt so.auch wenn man weiss,dass die Gedanken Quatsch,überflüssig und unnütz sindb man es will oder nicht,sie kommen und sind da.
30.5.17 09:02


Berg und Tal

Irgendwie ist es schon merkwürdig mit uns.Ich hatte das Gefühl,dass es seit Xmas nur aufwärts geht.es war pure Harmonie,Liebe,Vertrauen,Zukunft,Geilheit,lachen.....irgendwie war kein bitterer Tropfen da.Heute ist so ein Tag,da ist es anders.Irgendwie bin ich es ja selber schuld,zum Teil wenigstrens,da ich wieder überstürzt und unüberlegt gehandelt habe.und ,mein Herr zu recht sauer war und mich strafen wollte,aber nicht konnte.Kínder da.Trotzdem....heute fährt er mich mehrere Males chon ,seit dem aufstehn an,hat eine Laune....mittlerweile kenn ich ihn.Er will was unternehmen,Wochenende ist da,er hat auf mehrer Kontakte auf der Online Seite geantwortet ,um für heute was klar zu machen,d.h.ein anderes Paar zum ficken zu treffen,aber es hat nicht geklappt.Unsere Gespiein,mit der es Probleme gab,aber dazu ein anderes mal,denn ist nicht ohne,gerade für mich und in der Lage,dass ich Mittwoch nach Deutschland MUSS,kann auch nicht,also MUSS er sich mit mir begnügen.Und da kommt das alte Gefühl,was seit Monaten nicht mehr da war,wieder hoch,dass ich ihm nicht reiche.Die beste Vorraussetzung für meinen trip nach Deutschland.Eigentlich ist die nächste Katastrophe damit schon wieder vorprogrammiert.Das,und seine Art,wie er heute mit mir umgeht, belastet und beschäftigt mich so,dass ich ernsthaft überlege,nicht zu fliegen.Obwohl alles gebucht ist.Da würde ich auf die Kohle scheissen.Gut,ich sehe ein,es ist nicht optimal gelaufen.Der Fehler der Planung lag eindeutig bei mir.Ich hatte zwar mehrere Male erwáhnt,dass ich unbedingt nach D.muss und es auch etwas dauern kann,es war auch klar,dachte ich,dass es in diesem Monat sein muss,gebucht habe ich dann aber,ohne genaue Daten und Dauer mit meinem Herrn festzulegen.Ok,fauxpas.Tut mir auch sehr leid,kommt mit Sicherheit NIE wieder vor.Dazu kam,ich arbeite mittlerweile wieder halbtags,dass einen Tag später überraschend der Informatiker ins Büro kam und ich (ohne es zu wissen),länger bleiben musste.Trotzdem.....ich weiss nicht,ob das alles ausreicht,um die Harmonie und das Glück der letzten Monate dafúr aufs Spiel zu setzen.denn das passiert gerade.Wir werden sehen.
22.4.17 17:39


Nach langer Zeit...

schreibe ich mal wieder und es hat sich so extrem viel getan.Erstmal zu Beginn,ich bin weiterhin mit meinem Herrn so glücklich wie nie zuvor.Es lief in den letzten Wochen,Monaten so perfekt,näher konnte man sich nicht kommen.Jetzt habe ich aber 2 Fehler gemacht und die Harmonie erscheint mir gestört.Ich werde das später weiter erläutern,es war jetzt nicht wirklich was dramatisches,aber es mnacht mich wieder unsicher.Und das ist schlecht,denn ich muss nächste Woche noch einmal,hoffentlich das letzte Mal,nach Deutschland.Und habe furchtbare Angst,dass es wieder Theater gibt.Ich war so sicher,alles war so perfekt.Ich überlege schon ernsthaft,nicht zu fliegen.
21.4.17 13:55


Glück in Flaschen.....

sagte meine Oma immer.Für traurige Momente,auf Vorrat.Ginge das,könnte ich derzeit einen Getränkemarkt eröffnen.Die letzten Wochen,eigentlich schon seit Weihnachten mit steigender Tendenz (eigentlich unmöglich,aber es ging!!!!),waren so gut,so voller Harmonie,Glück.....unbeschreiblich.Dass uns selbst ein campingausflug incl.Ubernachtung im 1 Mannzelt so viel spass gebracht hat,uns so glücklich gemacht hat (obwohl uns alle für bekloppt erklärt haben!!!),wie andere warscheinlich eine 5 Sterne Luxusreise.Und irgendwie wird es immer besser.Mittlerweile denke ich wirklich und mein Herr merkt es auch,dass es jetzt soweit ist,wir sind,nun gut,eine Sache bleibt,aber wir sind zusammen gewachsen...ein Team!!Endlich.Und ich drehe auf.Es läuft so rund,ich meine geschäftlich,ist mir nicht neu,ich habe immer gesagt,ich bringe Glück,aber wir arbeiten jetzt zusammen,ziehen an einem Strang,jeder bringt Ideen,der andere ergänzt,einer setzt sich in Bewegung oder beide,und rumsss.....erledigt,geschafft,abgehakt.Und emotiobal.....wow....meine Herr fángt an ,sich verbal zu öffnen und erahnt garnicht,was er damit frei setzt,welche Energie er dadurch bei mir auslöst.Sicherheit ergibt Vertrauen,Halt und das gibt bei mir power ohne Ende.dann werden Pläne nicht morgen erledigt,nein sofort.Auch sexuell.....ich merke,ich werde immer freier,hemmungsloser und hoffe sehr,mein Herr ist genauso zufrieden und seine Geilheit erfüllt wie meine.Wenn er mich jetzt nicht verrät,kriegt er von mir den Persilschein.was immer das auch ist.Das wird unser Jahr.und der Start in eine sehr gute Zukunft.da bin ich mir sicher.Wie gesagt,jetzt sind die Weichen gestellt.In die richtige Richtung.Nur bitte keinen Verrat mehr.
15.3.17 17:28


Auf und ab

Im Grunde genommen ist es ja alles unnötig, was ich heute morgen geschrieben habe.Mir geht es gut,wir sind glücklich, immer mehr,haben Zukunftsperspektiven, sind gesund,die Sonne scheint,haben uns,endlich. ...ich kann es mir auch nicht erklären,dass bei mir manchmal noch so komische Gedanken aufkommen.Es ist überflüssig. Aber ich soll schreiben, was in mir vorgeht.Ich zweifele auch an nichts und niemandem. Ausser vielleicht ab und zu an mir.Ich merke immer mehr,lässt man ums 2 allein,in Frieden... umso glücklicher sind wir.Wie am Wochenende. Ich wäre fast geplatzt, so schön war es.Wir sind einfach mit dem Moto in die Berge gefahren und haben gezeltet.Und gegrillt.Uns zwar den Arsch abgefroren,aber egal.Glück und Harmonie pur.Obwohl uns jeder für bekloppt erklärt hat.Alles egal.Hauptsache zusammen.❤
28.2.17 12:53


Zweifel oder Persilschein?

Ich weiß nicht,ich müsste Seiten schreiben, ich bin so voll,mein Kopf,mein Herz.....aber ich kann und will meine Qual,die ich mir selbst zufügen,nicht in Worte fassen. Es hat nichts mit meinem Geburtstag morgen zu tun.Garnichts.Mein Herr hatte mir einen besonderen Tag versprochen, da ich 50 werde.Jetzt sind ihm aber geschäftliche Termine dazwischen gekommen .Kein Problem. Arbeit geht vor.Ich bin glücklich, habe aber auch dass Gefühl, dass es mich innerlich zerreißt. Langsam vergiftet. Unsere Pläne sind klar,es wird immer besser. Das ,was an Problemen anfällt, ist alles lösbar.Sagt mein Herr.Trotzdem fühle ich manchmal,dass was fehlt.Oder es ist vielleicht manchmal besser,gewisse Dinge zu verschweigen, anstatt in Häppchen serviert zu bekommen. Oder direkt von Anfang an mit offenen Karten zu spielen. Unsere Bettgespielin War noch 2x da,für meinen Herrn War es wohl beide Male mega geil für ihn, wie er sagt.Für sie wohl auch,sie hat sich wohl in uns beide verliebt,sie wird sowie von anhänglich.Peter kann da garnicht mit umgehen,ficken, spritzen,fertig.Kann ich auch verstehen. Ich kann aber auch sie verstehen, sie schwärmt von unserer Verbundenheit, sagt,wie sehr mein Herr mich liebt.Und wäre wohl gerne ein Teil davon.Es ist ja nicht das erste Mal,dass es Fremden auffällt,wie verbunden und innig wir sind Das ist uns auch schon 2/3 mal beim swingen passiert.Ich finde es sehr gut,dass es meinen Herrn so angeilt, denn das macht mich an.Extrem.Seinen Schwanz in den Arsch oder die Fotze einer anderen zu stecken, in dem Wissen,dass er mich im Kopf hat,nah bei sich haben will und bei der anderen nur die Löcher zum spritzen benutzt,macht mich sowieso an.Ich will,dass ihm die Schädeldecke wegfliegt wenn er spritzt.Und das er danach im Herz nicht mehr einsam ist,denn ich bin da.Und ich bin sein.Wir waren auch 2x im Kino.Er ließ mich fremde Schwänze lutschen und wichsen. Präntierte mich nm als seine Hure.Ich hoffe sehr, es hat ihn auch angegeilt und er war stolz auf mich.Mich macht es so an,seinen Befehlen zu folgen,alles zu tun,was er verlangt,weil es ihn anmacht. ....ich kann es nicht beschreiben. Und im gleichen Moment, wo er mich benutzen lässt,weiß ich,er ist an meiner Seite, hält mich ganz eng bei sich, liebt mich. Sowie ich ihn.
28.2.17 09:10


Endlich wieder schreiben.....

Ich weiss nicht,was los war,aber irgendwie hatte ich technische Probleme,kam einfach nicht mehr in meinen blog.Es ist war wieder viel passiert in den letzten Wochen,aber ,ausser ,dass ich ziemlich krank war,eigentlich nur positives.Ich habe das Gefühl,es geht aufwárts und war gestern abend im Bett in den Armen meines Herrn so glücklich,wie schon lange nicht mehr.Und ich hatte wirklich Probleme,seit meinem Zusammenbruch,echtes Glück zu empfinden.Gestern abend,als ich diese Innigkeit spürte,dachte ich nur,wenn Glück weh tuen würde,müsste ich jetzt ganz laut schreien.Obwohl eigentlich garnichts besonderes passiert war.Aber ich habe das Gefühl,wir rücken näher und näher zusammen und auch wenn man geglaubt hat,es geht nicht mehr besser mit uns,ich empfinde es so,dass es wirklich noch Tag für Tag enger wird.Es ist schwer zu beschreiben.Sicher,es gibt noch Probleme,aktuell sind es 3 Dinge,die mich extrem belasten,meine finanzilelle Situation,in der ich mich das erste Mal in meinem Leben komplett verkalkuliert habe,immer noch die Belastung durch die Finca und der Streit bzw.die Entzweiung mit meiner Schwester,aber mit meinem Herrn und mir.....unfassbar.Sicherlich liegt es auch daran,dass er mir geschrieben hat,dass er in mir endlich dass gefunden hat,was er immer zu beschreiben versuchte.Das 1, Mal,dass er mir diese Sicherheit gibt.Endlich.und ich klammer mich dran.Er weiss garnicht,was das bei mir auslöst,wievielTüren er sich durch sowas öffnet.Oder das er mich im Bett einfach immer wieder noch fester in den Arm nimmt und sagt"Gut,dass Du mein bist."Pure Sicherheit für mich.Und dadurch Resonanz ,dass ich mich mehr öffne,auch sexuell.Und fúr meine Probleme...alles ist lösbar,sagt mein Herr und ich weiss,ich müsste nur mit ihm reden und er würde mir helfen..Mhmmm.....aber da ist für mich noch eine Grenze.Hilfe annehmen....schwierig.Ich habe es bis jetzt immer alleine geschafft.Wir werden sehen.Vielleicht ándert sich das ja auch noch.Sollte es.Meinem Herrn muss es gut gehen.und ich glaube,dass tut es!
20.2.17 09:35


Ein ganz normaler Tag

Ich bin immer noch krank. Meinem Herrn geht es viel besser,aber mir nicht.Er sagte heute morgen, langsam reicht es, ich solle 2 Tage im Bett bleiben, wo ich hingehör.Aber was soll ich allein im Bett?Ausserdem sind die Blagen hier.Aber trotzdem es mir so schlecht geht,heute morgen, als er mich im Arm hatte und ich seinen Schwanz, der hart war, an meinem Bauch zucken spürte,wurde ich prompt geil.Mein Herr spürte das sofort und meinte:"So krank und doch geil?"Ich kann nichts dafür, es ist halt seine Wirkung auf mich.Ich glaube, ich könnte tot im Bett liegen,nur durch seine Nähe könnte er mich wieder zurück holen.Und ficken. So wie er es heute morgen auch tat.Gott,war das gut.Eine Woche ohne ihn,ich kam in Sekunden. Und durfte ihn luttschen, kniend,mit seiner Hand fest in meinen Haaren,wie ich es so mag.Wir mussten schnell machen,der Kleine war schon wach und es war etwas gefährlich, und er spritzte mir geil in den Mund Ich kann garniert beschreiben, wieviel Bock ich auf gicken, lutschen, spielen mit ihm habe.Ich bin so geil auf ihn,will alles.Das er mich schlägt,in den Arsch fickt, erniedrigt, benutzt.Aber erstmal allein.Apropos,auf das Thema Bettgespielin ging er heute morgen ganz kurz ein.Er sagte,er hätte von uns beiden geträumt und wusste jetzt,wie er das Problem lösen würde.Auf meine Nachfrage, meinte er nur,ich würde schon sehen.Finde ich Scheisse Ich bin es doch nicht,die Theater und Probleme macht.Ich hoffe jetzt nur sehr,er weiß, was er tut und der Schuss geht nicht nach hinten los.Ich werde mich jetzt erstmal,auch von ihr,von der Sache zurück ziehen.Und abwarten.
4.2.17 10:01


Das Leben neben einem Pulverfass

Mein Herr sagt,ich sei berechenbar.Da ist er ,mit seiner Meinung ,glaube ich alleine,denn allle,die mich kennen,mich eingeschlossen,behaupten das Gegenteil.Man kann es auch charmant ausdrücken,wie mein 1.Mann. "Mit Dir wird es nie langweilig!!!" Nett formuliert.Nach allem,was zwischen meinem Herrn und mir vorgefallen ist,kann ich seine Meinung auch nicht ganz nachvollziehen.Aber gut,dass er so denkt.Aber ich entscheide eigentlich immer spontan und aus dem Bauch heraus.Und dass er sich meiner,bei den ganzen Katastrophen,noch so sicher ist.....man,da habe ich echt Glück gehabt.Oder/und es zeugt von tiefer,tiefer Liebe.Er hat sich selber mal mit einem Hund verglichen,der treu ist und egal,was man mit ihm macht,immer wieder zurück kommt,immer wieder da ist.Nicht,dass ich darauf baue,um Gottes Willen,nein!!!!!Dem scheint aber wirklich so zu sein und ich bin auch sehr,sehr dankbar dafür.Aber auch ich habe manchmal das Gefühl.neben einem Pulverfass zu leben.Ich erinner mich an Aussagen von ihm "Bei mir stehen die Koffer schneller vor der Tür,als man denkt."Mhmmmm....da ich sooo ungefähr weiss,dass er seine letzten Beziehungen beendet hat und unter dem Aspekt,dass er ja nicht sehr kommunikativ ist,könnte es ja theoretisch heissen,dass ich denke,super,alles im grünen Bereich,während er 1000 Sachen,die ihm nicht passen,stören,falsch laufen,in sich rein frisst,bis ihm der Kragen platzt.Obwohl......in der letzten Woche war er ein paar mal stinksauer auf mich und hat das auch deutlich gezeigt!!!.Er kam kochend heim und ich sah es ihm an,trotz Erkáltung und allem,er hätte mich am liebsten übers Knie gelegt.Offen im Cabrio gefahren (trotz Erkältung!)und viel zu schnell,nicht ans handy (10 verpasste Anrufe,Zitat "Dafúr hat man ein handy!" gegangen,(sorry,war am staubsaugen),tagsüber keinen Rapport gemacht,wo ich stecke.....da kam schon einiges zusammen.aber ich konnte ihm,irgendwie,schnell den Wind aus den Segeln nehmen und alles war wieder gut.Das ist übrigends eine Sache,die ich SEHR an ihm schätze und die mir auch wichtig ist.Er ist in keinster Art und Weise nachtragend.Gott sei Dank!!!!!P.S.Obwohl mich der Gedanke,von ihm übers Knie gelegt und den Arsch versohlt zu kriegen,schon wieder antörnt.
3.2.17 18:56


Die 2.Frau im Bett Part 2

Tja,die sich anbahnenden Probleme mit unserer Gespielin hat mein Herr doch sehr elegant gelöst,Kompliment.Ich habe ihm natürlich von dem chat gestern erzählt bzw.er kann ja auch mitlesen und heute hat er so drauf reagiert,nämlich ganz DOM,wann sie sich in Dienstuniform ihrten neuen Herrschaften zum Dienst zu präsentieren denkt?Darauf hat sie auch sofort reagiert und Montag vorgeschlagen.Ich habe es mal wieder auf die nette,liebe versucht,also manchmal bin ich echt konfliktscheu.Aber ich wollte es auch nicht kaputt machen,denn wie gesagt,eigentlich passt es recht gut und es ist schwer,in Spanien eine 2.Frau,die auch noch bi UND devot ist,fürs Bett zu finden.Also grosses Kompliment:echt clever gelöst.Ich hoffe,auch von Dauer.Man(n) kennt ja die Frauen!"
3.2.17 15:10


Gute Vorsätze und die Frage,wie schläft man ein ?

Das betrifft nicht mich.Nur,wenn ich trinke,Ich schlafe zwar ein,tanze dann aber gegen 3 Tango.Dann ist ein weiter schlafen unmöglich.Mein Herr sagt immer,er beneidet mich.Ich drehe mich um und er sagt,man kann nicht bis 3 záhlen und ich bin weg.Stimmt auch.Und meist schlafe ich auch durch.Wenn ich nicht,wie leider so oft,Alpträume habe.Bei meinem Herrn ist das leider nicht so.Ich denke,es hat zum Teil psychische Gründe.er kriegt schon leichte Panik,dass er nicht einschlagen kann,wenn es Richtung Bett geht.Schläft er einmal,ist es meist gut.Aber genau da liegt das Problem,dass Einschlafen.er hat ja vor 3 Wochen aufgehört zu rauchen,(klappt fast!),abzunehmen (klappt krankheitsbedingt sehr gut!) und abends kein Bier mehr zu trinken.Ich erwáhnte das schonmal,als ich ihn kennen lernte,trank er abends 3 halbe Liter,um die nötige Bettschwere zu bekommen.Das steigerte sich dann aber und er zog selbst die Bremse,weil ihm natürlich klar ist,dass das keine Lösung ist.Jetzt kämpft er aber wirklich mit Einschlafstörungen .Nicht immer,aber häufig.Lösung ist dann erst Griff zur Schlaftablette,wirkt das nicht,noch was pflanzliches und als letzte Lösung,1-2 Bier.Und ich denke auch,1-2 Zigaretten dazu.Mein Herr nennt das immer,"Die Nacht der langen Messer."Mir tut das immer furchtbar leid.Am Anfang dieses Jahres war das eigentlich nicht so.Ohne Bier,von 1 auf 1/2 Schlaftablette runter und er schlief ein-mhmmmm,eigentlich bis wir krank wurden.Aber ich denke,das kriegen wir auch noch in den Griff.Und wenn es so bleibt,mit 1-2 Bier kann man leben.Probleme sehe ich ernsthaft im Sommer,denn mein Herr raucht nie im Haus und jetzt im Winter,immer raus,nicht so angenehm.Anders wird das im Sommer werden,das befürchte ich schon,,man sitzt fast immer draussen,es ist schön warm,lange hell.......das wird schwierig.
3.2.17 09:09


Whatsapp und Zweitfrauen

Es ist so seltsam.Whatsapp ist ja eine nützliche Einrichung,wir nutzen sie auch sehr oft (mein Herr leider nicht oft genug in meinen Augen!!!!! ),aber manchmal ist es auch nervig.Heute wurde ich,und ich muss leider sagen,von unserer 2.Frau,d.h.unserer Fickbeziehung genervt.Sie schreibt mir bzw.uns sehr häufig,ich antworte auch immer,mein Herr nicht.Ich versteh ihn da schon,halt nur Fick,hört sich bóse an,ist aber eigentlich nicht so gemeint.Sie hat natürlich unser tiefes Band gespürt,die besondere Beziehung,die wir haben.und ich denke,nach ihren Äusserungen heute,ist sie eifersüchtig.Dazu muss ich erwähnen,dass die Lady schon seit längerem "glücklich" verheiratet ist.Und es von Anfang an klar war,dass das nur eine Bettgeschichte zu dritt sein soll.jetzt will sie irgendwie mehr.WENN einer eifersüchtig sein könnte,dann wohl ich.Aber ,sorry,ich kannn da nur müde drüber lächeln.Übrigends ist sie nicht die erste,die die der innige Beziehung zwischen uns wahr genommen haben.uns/mich haben schon 3 Päarchen,wildfremde Leute darauf angesprochen.Ich habe den Dialog meinem Herrn heute erzählt,er hatte natürlich mal wieder nicht gelesen (wie auch so oft meine Nachrichten nicht!) und er meinte,wenn es so anfinge und Probleme gebe,sei die Nummer durch.Da ist er ganz meiner Meinung.es wäre zwar schade,denn es passte sexuell eigentlich gut und es wird auch nicht so einfach sein,eine neue Gespielin zu finden,aber Probleme sind genug im Alltag da.Ausser erwähnter Erkältungen und wieder Scheiss Wetter!
2.2.17 18:37


 [eine Seite weiter]




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung